Dreampudel Quinn - Kalle - Dreampudel

Dreampudel
Dreampudel Logo
Direkt zum Seiteninhalt

Dreampudel Quinn - Kalle

Nachzucht > Q- Wurf

Kalle darf sein Leben mit Pudelkumpel Oscar teilen
Die erste Nachricht von seinen Menschen:


Ich hab dich nicht vergessen, aber es ist gerade sehr anstrengend! Aber ganz anders als erwartet… Oscar liiiieeebt Kalle und lässt ihn nur nach Ansage in Ruhe. Kalle liebt Oscar ebenso und er vermisst offenbar jetzt schon, wenn einer der anderen 3 weg ist! Kalle hat super entspannt die Fahrt gemeistert. Im Garten haben beide eine Runde gedreht und sich auch erstmal beide komplett erleichtert 👍. Im Haus läuft Kalle von Anfang an(!), als wäre er schon Jahre hier. Interessiert, kommt aber auch zur Ruhe. Gerade hat er begeistert gefressen - hätte auch mehr sein können 😉. Danach direkt im Garten wieder volles Programm 🥳. Wenn Oscar ihn jetzt noch als „normal“ empfindet und wieder runter kommt, können wir endlich alle zur Ruhe kommen… wir warten!!! PS: Danke😘, es ist wundervoll!
    
Feedback der ersten Nacht:

Unser Kalle hat den Welpenratgeber gelesen und sich pünktlich alle 2 Stunden gemeldet, um im Garten sein großes und kleines Geschäft zu erledigen. Dazwischen hat er friedlich in seiner Box geschlafen. Er war gestern schon unerschrocken, aber heute ist er noch entspannter und gibt seinem großen Bruder Kontra. Das braucht Oscar aber auch, denn er scheint zu denken, dass wir ihm ein plüschiges Quietschi geschenkt haben, das sich spannender Weise auch noch bewegt 😉. Kalle ist ein absoluter Traumpudel und die beiden sind heute schon einen großen Schritt weiter auf dem Weg zum Dreamteam! Anbei siehst du auf dem Foto das Wackelbrett, was ich dir beim nächsten Besuch mit bring. Ich hoffe, dass es dazu beiträgt, eure nächsten Welpen auch zu so unglaublich mutigen und selbstbewussten Hunden zu machen, wie es Kalle ist. Und das beste: er kann Ruhe! Davon lernt gerade der alte Hase hier… 😎


Hallo Gabi,

jetzt ist Kalle schon eine Woche bei uns und wir sind überglücklich, ihn zu haben!
Er ist so eine Frohnatur, dass man mit ihm überhaupt keine schlechte Laune haben kann.
achdem Oscar wieder „runter gekommen“ war (er war unglaublich aufgeregt am Abholtag und den Tag darauf), schien ihm bewusst zu werden, dass man dieses nette Spielzeug nicht einfach wieder abgeben oder wenigstens in die Ecke stellen kann 😉.
Kalle war ja von Anfang an nicht ängstlich, aber nach 2 Tagen doch noch unbeschwerter und damit auch aufmüpfiger. Er hat Oscar von Anfang an wunderbar angespielt, ihm im Garten immer wieder diese leeren Haselnussbüschel vor die Füße gelegt, ist wieder damit weg gerannt u.s.w. Oscar ist zwar hinterher, aber leider hat er den Büschel nie aufgenommen und ist seinerseits weg gerannt. Vielleicht ist er schon zu alt für solche „Albernheiten“ -oder er kommt irgendwann doch wieder auf den Geschmack. Kalle hat Ausdauer 😜.

Jedenfalls wird der kleine deutlich massiver/nerviger in den Aufforderungen und holt sich entsprechende Ansagen ab. Das beeindruckt ihn allerdings nur kurz, denn dafür waren Mama Mathildas Ansagen deutlich vehementer!!! Es wird nur gegrollt und in die Luft geschnappt, wenn Kalle auch nach mehrfacher Aufforderung keinen Abstand halten will. Manchmal hat er aber auch Erfolg und Oscar nimmt interessiert Kontakt auf und es wird eine Minirunde gespielt-findet Kalle zu wenig. Daher bleibt er dran 😎!

Wir waren zu Anfang besorgt, dass Kalle verschreckt werden könnte und haben Oscar mehrfach zurück gehalten.
Aber nachdem wir uns die Lage mal in aller Ruhe angeschaut haben wurde uns klar, dass sich Oscar in völlig korrekter Manier Raum und Ruhe schafft, Kalle aber eben völlig unbeschwert nach diesen Ansagen ist. Zum Glück hält er dann aber-zumindest für den Moment-Abstand.

Es ist interessant zu sehen, wie Oscar auf die Art der Annäherung reagiert.
Variante 1:
kommt Kalle immer wieder vor und zurück hüpfend (mit allen 4 Pfötchen gleichzeitig in der Luft!) in Oscars Nähe, kommt dieser manchmal zu ihm und es bleibt nett.
Variante 2:
Kalle geht auf ihn zu, setz sich aber beim Grollen augenblicklich hin und bleibt ruhig - Oscar nimmt garantiert Kontakt auf.
Variante 3:
das Grollen wird ignoriert und Oscar schnellt wie ein Schachtelteufel nach vorne- Kalle quiekt laut, rennt und es ist erstmal für einige Zeit Ruhe und der kleine geht dem großen aus dem Weg.
Draußen ist Nähe und gemeinsames schnüffeln übrigens kein Problem, nur drinnen besteht unser Senior auf Ruhe. Und vermutlich werden wir ihm dankbar sein, wenn wir irgendwann drinnen einen völlig relaxten Junghund haben…


Für längere Spaziergänge mit Oscar kommt Kalle in den Rucksack:
    
Den hat er super schnell akzeptiert und will manchmal gar nicht mehr raus!

Das Welpengitter zur räumlichen Trennung hilft vor allem uns Menschen, weil wir dann in Ruhe unsere Arbeiten erledigen können. Und ich glaub, unserem alten Herrn tut es auch mal ganz gut. Allerdings bringt der kleine durch lautstarken Gesang seinen Unmut zum Ausdruck, wenn niemand mit ihm in seiner Hälfte ist. Wir arbeiten dran…







Die Werkstatt hat Kalle mit Respekt und Vorsicht erkundet. Riesige Räume und Maschinen! Hinsetzen und so lange schauen, bis er sich von alleine vor wagt, klappt bisher am besten bei neuen Dingen. Mittlerweile bewegt er sich ganz natürlich in seinem Reich und freut sich über unsere vielen Paketzusteller.







Auf dem Foto sieht man vorsichtiges ran pirschen an den Chefsessel. Ich musste sehr lachen, als Oscar ins Büro ging und Kalle sich glücklich auf die Decke setzte und mich ansah. Seine Box ist viel gemütlicher, aber er sieht das anders. Er sah wirklich so aus wie der kleine Angestellte, der die Füße auf den Schreibtisch des Chefs legt.

Am allerbesten ist aber, wenn der große Kumpel vor geht. Dann ist alles leichter. Zum Beispiel der erste Gassigang draußen hatte genau so schnell Erfolg wie das Lösen im Garten. Geht alles super fix und schon nach 2 Tagen auf Kommando (genial in der Nacht und bei Regen!!!).
Auch kurze Momente an der Leine läuft er schon toll, wenn ich mit ihm alleine gehe.

Nachdem ich ihn ja bei jeder Meldung (also alle 2 Stunden) in der ersten Nacht raus gebracht habe und auch immer mit Erfolg, habe ich die Nächte darauf erst mal getestet, ob er nur schauen will, dass wir noch da sind. Hand in die Box und nach 10 Sekunden schläft er wieder. Falls nicht, muss er tatsächlich, was aber höchstens 1 mal pro Nacht ist.

Die Box ist genial! Vielen Dank für den super Tipp! Egal ob beim Schlafen neben unserem Bett, im Wohnzimmer mit Knabberartikel oder im Auto - er entspannt sehr schnell dar




Hallo Gabi,
wir waren heute mit den Großen unterwegs. Kalle hat super mit den Hunden agiert. Wir haben viel Spaß, aber er ist auch ein echter Rabauke! Er klaut wie eine Elster alles aus Oscars Box, wenn er nicht in der Nähe ist. Wird er ertappt, lässt Oscar ihn stramm stehen-wir natürlich auch 😉. Wenn nicht, werden die Schätze in seiner Box gehortet. LG

    

    


Hallo Gabi, hier mal ein paar neue Fotos, damit du unseren Kalle überhaupt noch erkennst. Er schießt so dermaßen schnell in die Höhe! Heute morgen 37cm Schulterhöhe bei 5,7 kg. Vorwiegend Beine ;-)


Fleißiger Helfer :-)


Kalle hat einen Pudelfreund, mit dem er gerne tobt.
Das sind die Folgen....


    



Kalle war mit seinen Menschen zu einem Kurztrip unterwegs und hat dabei ordentlich abgestaubt.





Hallo Gabi, Mission erfolgreich abgeschlossen 😎. Dieser Hund ist einfach eine unglaublich coole Socke-und ein Heißblut😉. Foto im Vorzelt Samstag Abend bei ca 3 Grad: er wärmt mich! Foto in der Box im Auto beim Ankommen zu Hause: die 4 stündige Fahrt verpennt. Anhänger schon im Werk aber auch zu Hause angenommen, als wäre er drin geboren worden! Hat uns nicht verwundert 👍🥰.









Kalle mit sechs Monaten

Heute vor einem halben Jahr…
…hast du uns das größte Geschenk gemacht!!!

Hallo liebe Gabi,
Hier mal ein Update von unserem mittlerweile schon halbjährigen halbstarken Halbwüchsigen:

Kalle gibt immer 100%
Er hat unglaublich viel Energie und Pfeffer im Popo. Angst kennt er nur selten - Vorsicht leider auch. Was andere Hunde stark beeindruckt hinterlässt bei ihm so gut wie keine Wirkung. Da er glücklicherweise sehr verfressen ist, kann man ihn mit Leckerchen sehr gut erziehen. Er geht völlig unbeschwert durchs Leben und es tut gut, ihm dabei zu zusehen. Dabei wird mir oft ganz leicht ums Herz…


Er ist noch so verspielt und ich genieße es, denn das nimmt ja mit der Zeit doch etwas ab. Am schönsten ist es zu beobachten, wenn er mit Hundekumpeln rennt und spielt. So schön, dass ich jedesmal vergesse, zu fotografieren!

Auf der Arbeit ist unser kleiner Lehrling sehr fleißig. Hier räumt er schon mal etwas auf…oder eher weg…oder versteckt auch was…





Aber immer ist er völlig relaxt - egal ob die Bohrmaschine Krach macht oder Kinder lärmen. Alle Menschen sind heiß begehrte Streichler und werden leider immer noch viel zu oft auf 2 Pfoten dazu aufgefordert, falls sie nicht selbst drauf kommen, dass ein Kalle gestreichelt werden MUSS!!! Aber immerhin sind wir mittlerweile mit viel Training von anfänglichen 10% auf gute 60% „mit 4 Pfoten auf dem Boden bleiben“ gekommen.






Auf der Arbeit ist er ein Traum! Wenn er schlafen will, geht er in sein Körbchen im Büro. Ansonsten unterhält er uns oder spielt mit sich allein. Alle Kunden und Lieferanten, die Postboten und Nachbarn werden immer herzlich willkommen geheißen. Dadurch sind wir natürlich auch mega entspannt!
Bei Kunden ist er ein sehr gern gesehener Gast. Wir müssen aufpassen, ihn am Ende wieder mit zu nehmen, da er schon diverse Adoptionsangebote bekommen hat!

Hier kannst du Kalle in der Werkstatt bei seiner ersten Fahrstunde auf dem Gabelstapler bewundern-natürlich auch absolut cool 😎:




Kalle ist total aufgeschlossen fremden gegenüber und auch sehr entspannt. Der erste Friseurbesuch war daher für ihn überhaupt kein Problem. Sicherlich haben die eigenen Hunde der Friseurin auch dazu geführt, dass Frauchen ruhig gehen konnte. Er hatte Spaß bei den vielen Damen…

Das schöne lange Fell an den Beinen musste aber mittlerweile doch weichen, da Kalle ein rechter Dreckspatz ist und sich beim spielen mit anderen Hunden gerne im tiefsten Modder wälzt. Das ist mir definitiv mehrfach die Woche zu aufwändig!




Der Kleine hat mittlerweile 42 cm Schulterhöhe und wiegt 8 kg. Trotzdem kann man sich noch in die Kuschelhöhle reinzwängen-wir haben ihn anschließend kräftig an den Ohren raus ziehen müssen 😉
Zum Vergleich die gleiche Höhle kurz nach seinem Einzug mit 10 Wochen. Damals hätten 3 Kalle nebeneinander gepasst:
    
Natürlich hat er inzwischen auch größere Körbchen, aber da er gerne im Schlaf „herausfließt“, nutzt er diese nur zur Hälfte:

Er trägt nun übrigens einen GPS Tracker, da er im Urlaub am Ostseestrand eindrucksvoll gezeigt hat, wie schnell und weit er laufen kann (mit Schleppleine gute 200m). Auch wenn er sofort zurück kam (nachdem die Vögel weg waren 🙄), fühlen wir uns damit besser…und wir passen extrem auf und trainieren fleißig Impulskontrolle.
    
Wir sind einfach unglaublich glücklich mit unserem Schatz und würden das Kuschelmonster um nichts auf der Welt mehr hergeben. Er ist natürlich der schönste und beste Hund der Welt, was uns auch immer wieder von bekannten und völlig fremden Menschen bestätigt wird 😉.
    

    
Durch ihn lernen wir täglich neue Leute kennen und es wird nie langweilig mit ihm.

Ganz ehrlich-beim nochmal Durchlesen vor dem Abschicken der Mail musste ich doch schmunzeln: es läuft nicht alles so glatt und super, wie es hier aussieht. Hin und wieder ist er auch ein echter Satansbraten und läuft Gefahr, als Hotdog auf dem Grill zu landen!!!
Aber natürlich alles im normalen Rahmen. Es braucht einfach Zeit, bis man gegenseitig weiß, was der andere will und wie die Abläufe sind. Oftmals fällt es schwer, bei dem Unsinn den er treibt nicht zu lachen, sondern ernst zu bleiben und zu erziehen 😂. Aber demnächst kommt ihr einfach mal zum Grillen zu uns, dann können wir bestimmt schon 18-Loch golfen. Zur Zeit haben wir erst 3. Er arbeitet dran…😇

Viele liebe Grüße an die ganze Familie und einen dicken Schmatzer an Mama Mathilda sendet Kalle 🐾…












Brüdertreffen


Hallo liebe Gabi,

wir hatten heute so einen schönen Tag und haben auch so oft von dir und deinen tollen Hunden gesprochen, dass ich dir jetzt unbedingt auch ein paar unbeschwerte Bilder schicken möchte.


Brüder im Gespann;-) Näher geht nicht!


Positionierung für’s Gruppenfoto. Sieht auf dem Bild aus, als würden die 3 im Chor mit Dirigentin singen 🤣
    



Was ist das? Ein Hornpudel!?!?
    



Kalle und ich waren heute mit Otis, Emil und ihren beiden 2beinern an der Wuppertalsperre wandern. Die Locken haben sich nach kurzem zunächst lautstarkem Beschnuppern super verstanden. Und auch wir 2beiner hatten viel Spaß und haben gleich Gemeinsamkeiten entdeckt-das Bergwandern!

Kalles erster Wanderurlaub


Hallo Gabi,
ich muss dir doch mal schnell schreiben, was in nur 3 Monaten aus dem Hund geworden ist, den die sog. „zertifizierte Hundetrainerin“ mit nur 7 Monaten in der 2. Trainingsstunde schon chippen wollte…
Hier im Urlaub haben wir einen wunderbaren Hundeauslauf, riesig und mit Bachlauf. Kalle versteht sich (nicht nur hier) mit JEDEM Hund, egal wie groß/klein, alt/jung, männlich/weiblich/kastriert. Er geht so vorsichtig auf Schüchterne und Kleine zu wie er bolzig mit den Prolligen spielen kann. Er lädt jeden Hund ein, mit zu spielen und ist garantiert nie der, der abseits steht. Begegnungen an der Leine verlaufen zu 90% ruhig. Im Befehl bei Fuß sogar ohne Leine vorbei! Er kann neben anderen Hunden dicht(!) liegen ohne zu fiepen!!! (—> vor 3 Monaten noch undenkbar!) Auch wenn dazu manchmal noch etwas Geduld nötig ist, es wird immer besser.

Allerdings hätten wir heute fast gedoodelt:
Vor dem Auslauf muss er ruhig sitzen, dann darf er los.
Uns hielt das nette Frauchen der weißen Schäferhündin sogar die Tür auf und beide Hunde verstanden sich auf Anhieb. Aber erst der dritte Satz der Dame war dann: „…sie ist läufig“.
Ich hab mir Kalle dann doch schnell geschnappt, bevor wir noch Alimente hätten zahlen müssen! Manche scheinen sich da echt keinen Kopp zu machen…🙄

Kalle ist einfach eine „coole Socke“! Trotz derzeitiger (sehr leichter) ersten Spooky-Phase sind auch seltsam laufende Menschen (mit Wanderstöcken auf Geröll rutschend) oder komische Plastiktiere völlig ok…



Liebe Grüße aus Lechbruck und von Kalle ein extra Bussi an Mama Mathilda 🐾
Die Welt ist manchmal klein...


Liebe Gabi,

Ich hab auf eurer Website gesehen, dass ihr wieder eine Wurfplanung mit Leni und Gustav habt. Erstmal freuen wir uns sehr darüber, dass es bei euch nun hoffentlich nur noch schöne Ereignisse geben wird in nächster Zukunft und die Kleinen wieder Fröhlichkeit und Stimmung verbreiten werden!!!!!!!

Dann würde ich dir auch wirklich gerne, wenn es dir passt, das damals versprochene Geschenk für die Welpen vorbeibringen oder-wenn dir ein Besuch zu viel ist - kannst du es auch gerne bei uns abholen.
Sag einfach, was dir am liebsten ist…
Wir schicken dir natürlich auch noch ein paar aktuelle Bilder von dem nun fast schon 1jährigen Pudel-Himmel, wie die Zeit vergeht…!

Und diesmal ein paar Profi-Bilder, denn wir
haben ein Fotoshooting gemacht und obwohl wir eigentlich nur vor hatten, vielleicht ein/zwei Bilder auch mal mit/von Kalle zu machen, war ER der Star des Fotografen! Da konnten wir einfach nicht mit halten 🙄.



Und schon wieder ein Adoptionsangebot!!! Aber zum Glück ist der Fotograf auch schon mit EINEM Dreampudel von euch glücklich…

Wir sollen dir schöne Grüße von ihm ausrichten!!!


Es ist schon ein großer Zufall, dass wir im Gespräch mit dir darauf kamen, dass das Herrchen von Dreampudel Rudi unser Hochzeitsfotograf war.

Rudi ist genauso cool wie Kalle-halt aus dem gleichen Stall 😉. Egal wer rein kommt, er schaut zwar interessiert, bleibt aber wie gewünscht total entspannt in seinem Körbchen liegen.

Hier ein paar Bilder von unserem Top-Modell 😉


Und nach der Arbeit noch etwas Spaß mit Rudi:




Kalle hat eine tolle Größe von 47 cm erreicht und wiegt zZ 10,5 kg. Er ist kerngesund und er frisst mit soviel Freude, dass wir bei diesem für uns über Jahre so schwierigen Thema endlich total entspannt sind. Papa Pepe schlägt voll durch!!!

Wie oft ich höre, Pudel sind so mäklig/haben Magenprobleme… ein großes Dankeschön daher mal an eure Zucht und die Einstellung, Gesundheit geht vor Farbfehler/Kringelschwanz…


Liebe Grüße und alles Gute für Leni sowie dicke Schmatzer an Mama Mathilda senden dir Mark, Diana und Kalle 🐾
Kalle-Borderpoo oder Labradoodel?

Hallo Gabi,
wie geht’s euch? Hab gerade an euch denken müssen… Hoffentlich ist nicht nur wieder Ruhe und Normalität bei euch eingekehrt, sondern auch geblieben!!!

Ich wollte dir das neueste von unserem Duracell-Häschen berichten:
Kalle und ich haben mit THS angefangen, was uns einen Riesenspaß macht!
Hab mir gedacht, dass ich für meine Fitness besser mit ihm über die Hürden springen sollte, anstatt nur ihn zu schicken wie beim Agility 😉. Er macht natürlich alles pudelmäßig sofort richtig, während Frauchen die Hürden abräumt🤣.
Für ihn ist es aber sooo schwierig zu warten, während andere Teams dran sind. Kalle hat echt viel von einem Border Collie! Dazu ist das Warten dann ein prima Training, um seine echt geringe Frustrationstoleranz zu erhöhen. Das schlimme ist, dass er so fürchterlich anfängt zu singen/schreien. Ignorieren bringt nix; ich kann ihn allerdings mit Arbeit (Tricks) dazu bringen, erst gar keinen Frust aufzubauen… Ob das richtig ist…?

Parallel dazu such ich noch beim Gassigehen Orte auf, wo wir mit mäßiger bis starker Ablenkung einfach rumsitzen und irgendwann, wenn er zur Ruhe gekommen ist, wieder weiter laufen. Gestartet sind wir ohne Ablenkung, wird also besser.
Nur wenn Hunde in seiner Nähe sind und bleiben, schreit er seinen Frust darüber heraus, nicht hin zu können. Wenn sie nur vorübergehen geht es schon…
Zu Hause ist er übrigens nach wie vor tiefenentspannt. Im Restaurant pennt er unterm Tisch. Zu Hause alleine bleiben oder im Büro verschläft er.
Falls du Tipps oder Gedanken dazu hast, immer her damit. Vielleicht hilft uns da mal ein anderer Blickwinkel. Oder auch Zuspruch, dass der Weg richtig sein könnte.

Er war jetzt übrigens das erste Mal in seinen 1 1/2 Lebensjahren krank (1 Tag Durchfall,  1/2 Tag Appetitlosigkeit), wobei man es ihm nur ansah, wenn man ihn kennt. Er hat selbst dann noch soviel Energie… Wir haben ihn dann noch 24 h auf Futterentzug gesetzt-der Labrador in ihm war empört!!!!!



Ganz liebe Grüße soll ich dir auch von Mark bestellen und Kalle möchte anfragen, ob er bei Bedarf seine Koffer packen und zu seiner Hundemama ziehen darf, wenn hier wieder das Futter gestrichen werden sollte😡🐾
Bis dann,
Diana 🤗



Hallo liebe Gabi,

vielen Dank nochmal für den Rückhalt und die Unterstützung, die du uns immer gibst, wenn wir unsicher sind (aber auch das offene Ohr für alles schöne, was so in Kalle‘s Leben passiert…)!



Wir haben hier in der Tischlerei wirklich Glück, dass sich jetzt unsere beiden Nachbarn rechts und links einen Welpen geholt haben. Der kleine Baine (Labrador/Austr.Shepherd Mix) ist gerade mal 12 Wochen alt (Kalle kann da auch tatsächlich vorsichtig!)



Das sind jetzt alles Bilder/Videos von Kalle und Rocky (Labrador/bernersennen Mix, jetzt ca. 7 Monate alt).
Hinter den Hallen (eingezäunt) kann man prima im Sand buddeln, gemeinsam grasen oder einfach mal die Köpfe zusammen in den Wassereimer tunken! Nach 1-2 Stunden liegen beide rechtschaffen ko in ihren Körbchen… Anstrengender Arbeitstag!







Das hat sich hier alles wirklich prima entwickelt und wir sind sehr froh, dass unser kleiner Mann sich so gut mit fast allen Hunden versteht.


Wir hoffen, dass bei euch Zwei- und Vierbeinern alles soweit gesund und munter ist!!!
So langsam geht ihr ja jetzt auch auf die Zielgerade zur Hochzeit zu! Wir wünschen euch viel Freude und genügend Zeit für die Vorbereitungen und das ihr jeden Moment genießen könnt!

Ganz liebe Grüße senden euch
Kalle, Mark & Diana  
Dreampudel Logo rund
©2024 Dreampudel
Zurück zum Seiteninhalt