Aufzucht - Dreampudel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Aufzucht




Unsere Welpen werden in unserem Wohnbereich des Hauses geboren und auch aufgezogen.
Die Nächte der ersten zweieinhalb Wochen schlafe ich neben den neuen Erdenbürgern in der Welpenstube.
Es gibt für sie keine extra Räume oder Zwinger.
Sie  wachsen in unserer Mitte auf und erleben die täglichen Alltagsgeräusche  rund um unser Familienleben mit dem normalen Tagesablauf.
Ihre  erste " Säuglingszeit" verbringen sie ausschließlich in unseren Wohnräumen, welche sich mit zunehmendem Alter der Welpen nach und nach in eine interessante Spielwiese für kleine Entdecker verwandelt.
Unsere Hundekinder lernen, wenn sie alt genug sind, unter Aufsicht die unterschiedlichen Räume unseres Lebensbereiches (mit verschiedene Untergründen) kennen .


Für eine gute Prägung auf den Menschen, sorgen neben den vertrauten Familienmitgliedern zahlreiche große und kleine Bekannte, die gerne zum Spielen mit den Welpen kommen.
Auch die zukünftigen Welpenbesitzer tragen durch ihre regelmäßigen Besuche zur Vertrautheit der Kleinen zu unterschiedlichsten Menschen bei.


Durch den täglichen Auslauf in unserem Garten, werden sie altersgemäß mit allen möglichen Umweltreizen
( knatternder Rasenmäher, Gebell der Nachbarhunde, vorbeifahrende Autos, usw.) vertraut .










Unsere Hundekinder lernen spielerisch aber konsequent Ohren, Augen,  Zähne und Pfoten überprüfen zu lassen und dass Fellpflege liebevolle  Zuwendung bedeutet.
Unsere Welpen werden, wie unsere erwachsenen Hunde, roh ernährt.( Ernährung)




In den Wochen der Aufzucht in unserer Lebensmitte, versuchen wir die Welpen bestmöglich auf ihr weiteres Leben vorzubereiten.
Wir hoffen, dass sie eine gute Basis mitbekommen und ihre neuen Besitzer dort weitermachen,
wo wir die Grundsteine gelegt haben.

Aber bitte vergessen Sie nicht -  bei aller Mühe, die wir uns geben.....
eine Begleithundeprüfung haben die kleine Fellnasen bei ihrem Auszug noch nicht abgelegt.
E sollte klar sein, dass die neuen Frauchen und Herrchen zum gemeinsamen Glück auch etwas beitragen müssen .








 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü