Unsere Herzenshunde - Dreampudel

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Unsere Herzenshunde


Man kann Tränen vergießen, weil sie gegangen sind
oder man kann lächeln, weil sie gelebt haben.
Man kann seine Augen verschließen und beten, dass sie wiederkehren,
oder man kann seine Augen öffnen und all das sehen, was sie hinterlassen haben.
Das Herz kann leer sein, weil man sie nicht sehen kann,
oder man kann voll Liebe sein, die man mit ihnen geteilt hat.
Man kann sich vom Morgen abwenden und im Gestern leben,
oder man kann morgen glücklich sein, wegen dem Gestern.
Man kann sich erinnern, dass sie gegangen sind,
oder man kann ihr Andenken bewahren und es weiterleben lassen.
Man kann weinen und sich verschließen, leer sein und sich abwenden
oder man kann tun, was sie gewollt hätten:
lächeln, seine Augen öffnen, lieben und weitermachen.
Autor leider unbekannt




Gorden hat zehn Jahre unser Leben bereichert.
Er ist und war unser König.
Mit unserem Traumpudel Gorden hat alles begonnen.
Wir mussten ihn im Mai 2017 gehen lassen.


Paula, unsere Queen Mum, hat ihre letzten Jahre mit Anjulie bei meinen Schwiegereltern verbracht.
Julie hat sie richtig flott gehalten.
Paula ist im Juni 2015 über die Regenbogenbrücke gegangen.



Dreampudel Bonnie erzählt:




 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü