N- Wurf erste Woche - Dreampudel

Dreampudel
Djara
Dreampudel
Direkt zum Seiteninhalt

N- Wurf erste Woche

Würfe > N- Wurf > N- Wurf erste Wochen


Geburt / erster Lebenstag

Wenn ich sagen würde, das ich vor dieser Geburt gelassen war, wäre es wahrscheinlich geschummelt. Ich befürchte meine Familie hat doch unter meiner Anspannung zu leiden
Djaras letzter Wurf liegt jetzt drei Jahre zurück und da ein Racker zu der Zeit vorwitzig war und den Mutterkuchen vorzeitig vorweggeschickt hat, haben wir uns bei den Jottis ja für einen Kaiserschnitt entscheiden müssen.


Ich bin sehr erleichtert und mein unterbewußter Sorgenmodus ist abgefallen, denn die Geburt war wie im Bilderbuch. Pünktlich mit dem Vollmond sind Djara und Gustavs Welpen auf die Welt gekommen. Zwischen der erstgeborenen hellen Apricose und ihrer Schwester lag eine halbe Stunde, aber dann ging es sehr zügig und nach nur einer Stunde waren drei Hündinnen und zwei Jungs im Körbchen.  Die Gewichte sind (wie wir es von Djara kennen ) leichter. Sie liegen zwischen 161 Gramm und 250 Gramm.



zweiter Lebenstag

Unsere erste " richtige " Nacht war eher durchwachsen. Djaras Stoffwechsel arbeitet auf Hochtour und so muss alles, was rein kommt auch leider wieder raus. Wir haben uns sehr häufig den Mond gemeinsam angeschaut und die Nacht war ja auch eher frühlingshaft :-)
Die Welpen sind sehr friedlich, nach dem sie ein paar Gramm abgenommen haben, sind alle wieder gut im Plus.
Ich bin sehr glücklich und freue mich auf die nächsten gemeinsamen Wochen.

Das Cremeschnittchen :-)
    


dritter Lebenstag


Wir sind gut in den Tag gestartet. Djara hat die Familienmitglieder, die in der oberen Etage schlafen, freudig geweckt und wollte heute morgen mit mir in den Wald gehen. Als sie dann aber die Leine und das Halsband sah, hat sie sich dann doch für ihre Babys entschieden.
Sie verlässt aber häufiger das Welpenkörbchen und die Fünf sind auch damit einverstanden. Sie sind friedlich, haben die Bäuche voll und kuscheln sich dann mehr oder weniger aneinander. So darf es weitergehen.

Hier eher zufällig -  Jungs und Mädels getrennt
    
oder alle gemeinsam


    
Körperpflege


    


vierter Lebenstag

Wir haben uns gut miteinander eingelebt, aber mein Bedürfnis nach Schlaf steigt  und ich merke auch, das meine Stimmung gut zu Djaras  " ich räume mal die Bude um" passt. :-)
Die Hormonlage verändert sich und so sucht sie im ganzen Haus nach einer neuen Wohnstätte für ihre Babys, um dann festzustellen, dass das Körbchen doch perfekt ist. Zwei mal Tag beziehe ich es neu und so wandert Djara kurz auf mein Schlaflager, das im Wohnzimmer auf dem Boden neben ihrem Welpenkorb liegt.




Für die Welpen nicht aufregend, sie schlafen einfach weiter.

So langsam verändert sich das Pigment und die Nasen und Ballen färben sich dunkel
    
Die Sonne scheint

und es wird Kraft gesammelt :-)



fünfter Lebenstag
Die Sonne scheint und auch bei uns läuft alles rund. Wir können zusehen, wie die Welpen wachsen. Die Bäuche sind rund und selbst unser Leichtgewicht hat nach anfänglicher Gewichtsreduzierung schon über 100 Gramm zugenommen. Djara ist wie gewohnt fröhlich. Ab und zu muss sie im Garten mal kurz melden, dass sie da ist. Holt sich eine Nase Frischluft, um dann wieder entspannt ihre Bande zu versorgen.
    


Mal nur auf dem Laken, mal liegen sie auf dem wärmenden Fell :-)
     

sechster Lebenstag
Gestern haben wir eine kleine " Rudelzusammenführung" vollzogen. Ich wollte mich während der Geburtsphase ausschließlich auf Djara konzentrieren und so waren Nyma und Mathilda bei meiner Mutter und Leni macht Ferien gegenüber bei Anjulie.
(Leni ist im siebten Himmel, jednen morgen eine Scheibe Wurst nach dem Frühstück gibt es bei uns nicht ....)
Nyma und Mathilda haben ihren Kurzurlaub beendet und  beim ersten Zusammentreffen war die Situation durch eindeutige Körpersprache in für alle Beteiligten sehr schnell geklärt.
Nyma steht über den Dingen und obwohl sie Rudelchefin ist, respektiert sie Djaras Blicke. Mathilda ist mit ihrer fröhlichen Junghundart erstmal voll ausgebremst worden. Hüpfen oder rennen durchs Wohnzimmer wird von Djara nicht geduldet. Mathilda hat eine deutliche Ansage bekommen und es sofort verstanden. Sie läuft langsam und benimmt sich vorzüglich. Getobt wird mit Nyma im Garten und beim Spaziergang ist sie der übliche Kindskopf.
Die Welpen haben von all dem nichts mitbekommen. Augen und Ohren sind ja noch geschlossen.

Entspannung
    

siebter Lebenstag

zufriedenes Drunter und Drüber  



         

Auch in diesem Wurf zeigt sich, wie Mutter Natur würfelt.
Die große Karamellschnute und klein Sweety.
Alle fünf Welpen sind neben ihren Persönlichkeitet, die sich in den nächsten Wochen entwickeln, auch körperlich unterschiedlich.
Unser kleiner Rüde ist ganz pfiffiger, er wuselt sich unter seinen Geschwistern durch und liegt gerne an den unteren Zitzen. So wird er nicht verdrängt und kann sich in Ruhe das Bäuchlein vollschlagen.
Heute habe ich uns allen noch mal ein Ruhephase gegönnt und morgen zum Osterfest stellen wir sie dann vor.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die erste Woche ist geschafft.


DIe erste Lebenswoche ist für mich immer mit einer Grundanspannung begleitet. Die Welpen haben anfänglich alle ein paar Gramm abgenommen. Wenn das Geburtsgewicht höher ist, ist das auch nicht zu beachten, aber da es halt nicht so " Wuchtbrummen" wie  Julies Welpen sind, ist die Erleichterung groß, wenn die Waage plus anzeigt. Sie haben sich alle super entwickelt und das Geburtsgewicht mehr als verdoppelt. Sie sind insgesamt sind sie sehr leise, das heißt alle sind zufrieden und satt. Djara verbringt tagsüber Zeit außerhalb des Welpennestes und ist genauso ausgeglichen und entspannt.
Ich bin sehr gespannt, wie die Fünf sich entwickeln, denn jetzt ist schon eine genetisch Vielfältigkeit zu sehen. Kein Welpe gleicht dem Anderen und es lässt sich erahnen, dass Mutter Natur die Gene  ordentlich gemischt hat :-)



Die Einzelvorstellung der Fünflinge

Damit später ein Halsband gut toleriert wird, werden die Fünf in ein paar Wochen ein Band mit einem Klickverschluß, der sich schnell öffnet, tragen.
In diesem Wurf benenne ich die Welpen einfach nach den Farben, die wir für sie später angedacht haben.



Unsere Erstgeborene
 Fräulein Rot ( N1)


Geburtsgewicht: 253 Gramm
Gewicht nach einer Woche: 560 Gramm


Fräulein Orange ( N2)


Geburtsgewicht:  205 Gramm
Gewicht nach einer Woche:  492 Gramm


Herr Gelb ( N3)



Geburtsgewicht: 161 Gramm
Gewicht nach einer Woche: 364 Gramm


Herr  Blau ( N4 )



Geburtsgewicht: 232 Gramm
Gewicht nach einer Woche: 506Gramm

Fräulein Rosa  (N5)



Geburtsgewicht: 203 Gramm
Gewicht nach einer Woche: 440 Gramm


Zurück zum Seiteninhalt