Dreampudel Jamiro - Dreampudel

Direkt zum Seiteninhalt

Dreampudel Jamiro

Würfe > J- Wurf > J- Welpen



Jamiro,  lebt jetzt in der Schweiz.

Auf seine weitere Entwicklung sind wir sehr gespannt. Irgendwann hat er richtig angefangen an Größe und Gewicht zuzulegen .
Er will mit großer Wahrscheinlichkeit in die Fußstapfen seines Papa Leo treten.
Jamiro hat sich in seinen Woche bei uns als sehr ausgeglichener Geselle gezeigt, dem Lautstärke nichts ausmacht .
Er blieb einfach ganz bei sich.
Wir würden uns sehr freuen, wenn er irgendwann einen guten " Job" macht und vieleleicht das ein oder andere
Kinderherz dazu bringt, freudig in die Schule zu gehen.



________________________________________________________
Post von Jamiros Familie:


Bei uns läuft es super! Jamiro hat sich, soweit ich das für ihn beurteilen kann, sehr gut bei uns eingelebt. Es fühlt sich so an, als ob er schon ganz lange zu uns gehören würde.
Er frisst nun auch seine ganzen Portionen auf :-)
Ganz langsam beginner wir nun mit dem Kennenlernen von unseren engen Freunden und unserem Umfeld. Er macht das sensationell und findet trotz fremden Leuten auf dem Sofa seinen Schlaf und liegt entspannt unter dem Tisch oder im Körbchen oder angekuschelt bei uns. Er lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, selbst nicht wenn der Nachbarhund mal wieder den Nachmittag durch kläfft.

       

Jamiro ist echt der Wahnsinn (und das meine ich natürlich ausschließlich im positiven Sinne) .

Allerdings fragen wir uns, ob er auch weiß, dass er ein Pudel ist und kein Labrador? :-)
Er frisst im Garten ALLES, was ihm vor die Schnauze gerät- von Steinchen über Dreck, Rinde und Gras bis zu Ameisen. Er gräbt sogar nach Regenwürmern, die er dann genüsslich verspeist. Wir stempeln es als BARF- Snack ab.
Die Fellpfelge mag er auch noch nicht besonders. Aber vielleicht machen wir es aus seiner Sicht noch nicht richtig, wir üben also noch .

Ganz herzlichen Dank für diese wunderbare Kerlchen, das wir schon soooooo seeeehr ins Herz geschlossen haben.


________________________________________________

Jamiro und seine Familie werden sich wohnlich verändern
Und da Jamiro ein fleißiges Kerlchen ist, lässt es es sich nicht nehmen mitzuhelfen :-)

    

Aber zuerst steht die Grundstücksbegehung auf dem Plan


Wichitg ist auch die Übersicht zu bewahren

    


aber so eine Bauaufsicht ist auch ganz schön anstrengend,
da muss man mal ein Nickerchen machen...
_________________________________________________________

Hallo zusammen,

Ich hoffe, es geht euch allen gut und ihr konntet den Sommer so richtig geniessen.
Ich wollte mich schon viel eher bei euch melden, aber mir verfliegt irgendwie die Zeit...
Jamiro ist nun 4 Monate bei uns und entwickelt sich super.
So langsam vergrössern wir nun unseren Radius und entdecken immer wieder Neues in der spannenden (Hunde-)Welt.
Er ist sooooooo ein toller Hund!
    

Er verschläft zwar den Grossteil der Tage, aber trotzdem kann er schon seeeeehr viele Dinge (sogar ganz ohne Training):


- uns täglich immer wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern
- überall grosse Freude verbreiten
- sich fast überall und fast jederzeit hinlegen und in den unmöglichsten  Stellungen dösen und schlafen (so kannte ich das bisher nur von Katzen)
- den Clown spielen
- Streicheleinheiten abholen und geniessen
- mit seinem neuen Kumpel (einem 11 Monate alten Labrador) spielen,  flitzen, balgen, schnüffeln,... Die beiden haben sich gesucht und  gefunden - sieht nach echter „Jungs-Freundschaft“ aus
- ab und zu unsere Schuhe k(l)auen


- Löcher buddeln bei uns auf der Weide und im Wald
    
- Faltern u. Schmetterlingen nachjagen auf der Wiese
- den Streber raushängen, wenn wir etwas üben
- genussvoll auf den Rücken liegen und sich den Bauch und die Brust kraulen lassen
- den Couchpotato spielen
- andere Tiere wie Hühner, Kühe, Schafe ganz interessiert beobachten
- im Restaurant „unsichtbar“ werden und die Zeit unter dem Tisch verschlafen
- im Bach plantschen und sich anschliessend komplett einsauen in der feuchten Walderde
- sich wie ein Profi ins Auto heben lassen, in der Box liegen und die  Fahrt verschlafen und dann ruhig warten bis er runter gehoben wird
- bei der Apfelernte helfen (zumindest aus seiner Sicht - aus unserer  Sicht klaut er ab und zu Äpfel aus der Tasche und spielt damit)
     
- bleibt relaxed im Wohnzimmer liegen und lässt sich nicht „anstecken“,  wenn ein Hund nach dem anderen beim Bell-Konzert mit einsteigt
- ...und noch vieles mehr...

Es gibt aber auch Dinge, die findet er unnötig oder sogar ein bisschen  doof. Das Zahnen zum Beispiel war wohl nicht besonders angenehm, aber er  hat es dann tapfer über sich ergehen lassen.
Beim Friseur waren wir auch, das gehörte wohl auch nicht zu seinen  Lieblingsbeschäftigungen, aber auch das hat er über sich ergehen lassen.  

Bei uns hat es noch ein paar Änderungen gegeben. Unser Haus-Umbau wurde  zu einem grösseren Projekt als ursprünglich gedacht. Bei jeder  Besichtigung kamen uns neue/andere Ideen und so wuchs das Projekt  stetig. Wir ziehen deshalb erst im Dezember um.

Wir freuen uns auf die weiterhin schöne Zeit mit Jamiro.

Falls ihr mal Lust habt auf Urlaubstage in der Schweiz dann seid ihr selbstverständlich herzlich willkommen.

Wir schicken euch allen viele liebe Grüsse,
eure Jamiro-Fans

    

    



    


_______________________________________________

Jamiros neue Freunde ziehen auch mit ins neue Heim.
Damit auch alles richtig verläuft, muss ja eine Bauaufsicht her :-)



    
alles muss genau kontrolliert werden
    
damit sich alle wohlfühlen können :-)
    

_______________________________________________

Zurück zum Seiteninhalt