Dreampudel Freddy - Dreampudel

Dreampudel
Djara
Dreampudel
Direkt zum Seiteninhalt

Dreampudel Freddy

Würfe > F- Wurf



Erste Fotos aus dem neuen Heim:


Freddy erkundet den Garten

         


Freddy liebt .....


ein Dach über dem Kopf :-)





________________________________


Es wird Zeit, dass sich auch mal der äußerste Westen der Republik meldet, um einen „Hundelebenzwischenbericht“ abzugeben. Aber zuallererst hoffen wir, dass für deine Familie und dich die Weihnachtstage besinnlich und harmonisch verliefen.
Nun zu Super-Dream-Pudel Freddy: Er lebt nun schon fast drei Monate bei  uns, gefühlt allerdings muss das deutlich länger sein, da er sich sooo  in die Familie integriert hat, als ob er schon Jahre bei uns wäre.  Freddy hat sich prächtig entwickelt und er entspricht in jeder  Beziehung, dem, was wir uns erhofften. Er hat es in so kurzer Zeit  geschafft die Lücke, die nach dem Tod unserer Hündin Quini entstand, zu  schließen. Er macht das auf seine eigene Weise, denn er ist ein eher  vorsichtiger zurückhaltender Clown mit sehr ausgeprägtem  Knutschkugelpotential. Er ist gelehrig und schlau, manchmal auch zu  schlau, seinem Alter entsprechend gut erzogen und folgsam. Er geht gerne  zur Welpenschule , hier kann man toben und hier hat er seine Freundin ,  eine silberfarbene Labrodarhündin mit Namen Antonia kennengelernt, mit  ihr macht das Toben doppelt Spaß. Da kann man dann schon mal zeigen, wie  einfach es ist den Hindernisparcour mit und ohne Leine zu laufen. Auch  sonst ist Freddy sehr gelehrig. Das Abrufen klappt zu 95%, da er  allerdings manchmal einen Hasen früher als wir wahrnimmt, mussten wir  bei den verbleibenden 5%, das Notfallkommando einsetzten, was sollen wir  sagen : es funktioniert, Freddy macht auf dem Absatz kehrt und kommt zu  uns, als ob nichts geschehen wäre. (Gabi das Ti….-Signal ist eine  geniale Sache). Ach ja die Impfung hat er auch hinter sich gebracht. Er  hat sie allerdings gar nicht bemerkt, dass hat unser Tierarzt wirklich  gut gemacht. Seinen Tierarzt findet Freddy nämlich richtig cool und  daran wollte der wohl auch nichts ändern. Zum Frisör musste er auch  schon, allerdings wurden nur das Gesicht und die Pfoten etwas  freigeschnitten, dies meisterte er souverän, als es dann aber zum  Ohrenzupfen kam, war es vorbei mit der Souveränität. Ohrenzupfen ist  doof, aber da muss man durch. Dann kam Weihnachten, wir hatten schon  Bedenken wegen des Weihnachtsbaums, birgt hohes Spielpotential, aber  nach ein paar klärenden Worten ignorierte Freddy ihn komplett…….guter  Hund. Heute waren wir mit ihm in einem sehr gut besuchten Restaurant und  nach einer kleinen, kurzen Meinungsverschiedenheit, wo er zu liegen hat  und wo nicht und warum man überhaupt liegen oder sitzen sollte, benahm  er sich vorbildlich……guter Hund. Du siehst, wir sind rundum glücklich  und zufrieden mit unserem neuen Familienmitglied. Er ist einfach ein  toller Kerl. Der schmächtige Letztgeborene hat mittlerweile 45 cm  Schulterhöhe und wiegt fast 11 kg, 70% des Tages wird geschlafen um  genügend Kraft für die verbleibenden 30% zu haben und im Schlaf wächst  Man(n) wohl besser.
Viele Grüße aus Geilenkirchen und einen guten Rutsch ins neue Jahr besonders auch an Mama Nyma
         









___________________________________________


Hallo ihr Lieben,

endlich auch von uns mal wieder eine Lebenszeichen.
Als erstes wollen wir zu dem anstehenden Pudelnachwuchs gratulieren und sind schon ganz gespannt auf die ersten Fotos.
Es freuen sich sicherlich schon viele zukünftige menschliche Pudeleltern auf einen der kleinen Racker.
Nun mal ein paar Angaben zu Freddy:
Gewicht: 15,5 kg
Größe: 53 cm (Gabi, die Größenwette habe ich klar gewonnen;-) )

Wir lieben jeden Zentimeter und jedes Gramm an ihm, er ist und bleibt unser Prinz. Das sehen viele andere wohl auch so, denn wir werden immer wieder auf diesen außergewöhnlichen "Dreampudel" angesprochen.
Freddy hat seinen ersten Urlaub (in St. Peter-Ording) erfolgreich hinter sich gebracht und der nächste, im Harz, steht im Juni an. Autofahren ist für Freddy überhaupt keine Problem, Hauptsache: Er ist dabei. Er ist wie vom ersten Tag an immer noch ein Kampfschmuser und möchte jeden küssen. Er hört schon recht gut und wir laufen immer öfter ohne Leine, natürlich nur, wo es gefahrlos möglich ist. (was nicht heißt; dass er keinen Unfug im Kopf hat.) Die Zeit verging, wie im Flug, Freddy ist jetzt schon über 7 Monate bei uns, aber wir sind uns alle einig, die Entscheidung Freddy als Familienmitglied aufzunehmen, war eine unserer besten.

Ganz liebe Grüße
Julian, Dirk, Susanne und Freddy.
PS: Im Anhang ein paar Urlaubsfotos


















____________________________________







Hiermit möchte ich meinen Geschwistern  zu ihrem 1. Geburtstag  gratulieren und hoffe ,
daß sie ihr "Hundeleben" genauso prima finden  wie ich.
Mit meinem Bruder Findus habe ich das ja schon vorletzte Woche  persönlich abgeklärt, wir sind da einer Meinung. Wir fühlen uns pudelwohl.

Besondere Grüße noch an Mama Nyma, denn ohne dich gäbe es mich nicht.

Freddy




____________________________________

Freddy, die Wasserratte :-)

So sieht Spaß aus







______________________________________________


Freddy und Familie in Sankt Peter-Ording



    


Spaß am Strand
    

____________________________________
Wir gratulieren Julian herzlich zu seinem bestandenen Masterstudium und wünschen alles Gute!

Und auch Freddy sieht richtig gut aus

Freddy schickt Bildergrüße

    


Zurück zum Seiteninhalt