Dreampudel

Direkt zum Seiteninhalt
Lange habe ich die Gesundheitsuntersuchungen von Leni vor mir hergeschoben.
Im Sommer waren die Temperaturen so hoch, dass wir  Lenis Kreislauf eine kurze Sedierung und eine Reihe von Untersuchungen nicht zumuten wollten. Für die DOK Augenuntersuchung werden die Pupillen mit Tropfen erweitert und das ist bei grellem Sonnenlicht nicht ratsam.
Jetzt gab es für mich keine " Ausrede" mehr und wir hatten einen Termin in der tierärztlichen Klinik.
Neben der Augenuntersuchung standen Beurteilung der Kniescheiben
(Patella), die Röntgenuntersuchungen der Hüften und Ellenbogen und die Blutabnahme für die Genteste auf dem Programm.
Lenis kurze Schlafphase war für mich eine sehr unbehagliche Situation, denn ich fühlte mich sehr an Gordens letzten Gang erinnert.
Natürlich ist es nicht vergleichbar, aber ich war erleichtert, als sie wieder wach wurde und sich an mich lehnte.


Der Klinikleiter, ein offizieller FCI Gutachter, ist begeistert von diesem sehr gut proportionierten Hund und unterstützt unseren Zuchtgedanken. Es ist für mich sehr spannend und lehrreich, mich mit einem fachlich kompetenten Mediziner auszutauschen und er und bestärkt uns Züchter in der ZDM,einen guten Weg zu gehen. Und da Leni nicht der erste Hund ist, der ihm vorgestellt wurde, kann er das durchaus beurteilen.

Wir wussten eigentlich, dass bei Leni kein Befund negativ ausfallen sollte, aber ein kleines Teufelchen sitzt trotzdem auf der Schulter und flüstert Zweifel ins Ohr.  Für unsere Familie stand aber im Vorfeld schon fest, dass wenn irgendetwas dagegen sprechen würde mit unserer Apricose zu züchten, bleibt sie definitiv an unserer. und Nymas Seite.

Die Zweifel waren völlig unbegründet, wir freuen uns sehr, dass Leni alle Untersuchungen mit dem allerbesten Ergebnissen gemeistert hat und sagen nochmals von Herzen Danke an Karin und ihre Glückspudel für diese tolle Motte!

Auf Lenis Seite haben wir alle Ergebnisse noch mal zusammengefasst.


Unser Dream- Team




Zurück zum Seiteninhalt